Federstahl, kaltgewalzt

Federstahl nach DIN EN 10 132 T4

Wir stellen Federstahl her, der im Vergleich zu anderen Stählen eine hohe Festigkeit aufweist. Er zeichnet sich auch durch eine hohe Elastizitätsgrenze, Bruchdehnung und Brucheinschnürung aus. Federstahl wird unter anderem für Kupplungssysteme, Getriebekomponenten, Lamellen für Getriebe, Tellerfedern, Sägen und Messer eingesetzt.

  • .

    Ausführungsmöglichkeiten Federstahl:

    Norm: DIN EN 10 132 T4
    Güten: C67, C67S, C75, C75S, 75Cr1, C85S, C100S, 51CrV4, 58CrV4
    Dicke: 1,0 - 12,0 mm

    Bandbreite: 30,0 - < 650,00 mm
    Oberflächenausführung: viele Oberflächenausführungen auf Anfrage

    Lieferform:

    Ringe mit 500 mm ø innen und max. 2000 mm ø außen
    Stäbe mit geschnittenen Kanten (GK), bis max. Länge 8.000 mm ± 1 mm x max. Breite < 650,00 mm ± 0,5 mm

Anwendungsbeispiele

Unser Federstahl mit hoher Festigkeit kommt in folgenden Anwendungsbeispielen zum Einsatz:

Teile für Kupplungssysteme

Teile für Kupplungssysteme

Getriebekomponenten

Getriebekomponenten

Lamellen für Getriebe

Lamellen für Getriebe

Tellerfedern

Tellerfedern

Sägen und Messern

Sägen und Messer